Nicht anpassbar

Ich hab das eben so gelesen, bei der Auswahl meines LayOuts. Ehrlich gesagt finde ich, dass das schon zwei mächtige Worte sind. Nicht anpassbar kann heissen: frei, ungebunden, ich selbst, eigenständig. Es kann aber auch heissen: festgefahren, einer, der immer aneckt, konservativ. Ich denke es ist auch mit jedem Mensch so. Es gibt Menschen, die sind anpassbar, und es gibt Menschen, die sind es nicht. Die einen haben vielleicht viele Freunde, aber man kann sie leicht manipuliern, während zweites schon oben erläutert ist. Ich selber bin so ein Mittelding. Wenn ich jemanden hinterherrenne, bin ich unglaublich anpassbar. Wenn ich jemanden nicht mag bin ich nicht anpassbar. Es ist so ähnlich als würde sich in meinem Schädel ein Schalter befinden, den man je nach Situation anpasst. Manche Situationen verlangen einfach, dass man sich ihnen anpasst, manche verlangen, dass man sich selber treu bleibt. Natürlich ist das jedem hierbei selber belassen, wann und wo er sich wie benimmt. Trotzdem muss ich sagen, ich wäre gerne NUR "nicht anpassbar". Es ist mir dabei ziemlich egal, ob ich nun konservativ wirke, da ich weiss, ich bin es nicht. Ich mag zwar Menschen die "anpassbar" sind, aber ich kann es nicht lange mit ihnen aushalten, da ich es nicht mag, wenn man sich versucht wie Knete um meine Kanten zu legen. Ich mag Menschen, die ebenfalls so sind wie ich: unanpassbar, und manchmal doch nicht. Denn es ist schön zu sehen, wenn jemand eine eigene Meinung hat, aber immer bereit ist, sich etwas neues anzuhören.

8.7.09 11:37

Letzte Einträge: Prolog, Kapitel 1

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen